Das perfekte Steak Teil 2

Im ersten Teil meiner kleinen Steakreihe habe ich euch einen Überblick darüber verschafft, worauf man bei der Wahl der Rasse und des Cuts seines Steaks achten sollte (Teil 1). In diesem Artikel geht es nun um die verschiedenen Bezugsquellen für ein gutes Stück Fleisch.

Es ist schön, dass das Bewusstsein in der Gesellschaft für verantwortungsvollen Fleischgenuss nach und nach geschärft wird. Die stetig wachsende Massentierhaltung, Fleischskandale und die allgemeine Ausbeutung von Mutter Natur zeigen, dass ein Umdenken beim Fleischverzehr überfällig ist und ein Achten auf artgerechte Aufzucht und Tierhaltung unabdingbar ist. Dies lässt sich aber nur realisieren, wenn wir endlich damit aufhören, ein Kilo Gehacktes zu einem Preis von €3,99 zu verlangen. Beim Fleischkauf sollte daher auf Qualität geachtet werden und am besten nur zertifiziertes Fleisch (z.B. Neuland) gekauft werden. Mit diesem Vorsatz im Hinterkopf können wir nun die verschiedenen Bezugsquellen betrachten.

Der lokale Fleischer deines Vertrauens: Am besten ist es, wenn man den Fleischer, von dem man sein Fleisch bezieht, über die Jahre persönlich kennen gelernt hat und ihm oder ihr vertraut. Ein guter Fleischer kann Auskunft geben über die Herkunft, Aufzucht und Fütterung der Tiere und kann auch ausgefallenere Stücke besorgen. Ist der Betrieb dann noch zertifiziert, steht einem verantwortungsvollen Fleischgenuss nichts mehr im Weg.

Online Lieferdienste (z.B. Ottogourmet, Gourmetfleisch, Steakfreunde): Mehr und mehr etablieren sich online Lieferdienste für Luxuslebensmittel. Auch für gute Steaks gibt es im Internet ein stetig wachsendes Angebot. Die Auswahl ist vielfältig und selbst ausgefallene Stücke sind meist verfügbar. Diese Lieferdienste sind teurer als der Metzger um die Ecke, liefern aber aus meiner Erfahrung eine sehr gute Qualität. Der Nachteil ist natürlich die Lieferzeit von einigen Tagen, so dass ein spontaner Grillabend mit einem Online-Lieferanten nicht realisiert werden kann.

Lebensmittelgeschäft (z.B. Kaisers/Tengelmann, Reichelt, Rewe, Karstadt etc.): In den normalen Lebensmittelgeschäften ist es derzeit noch schwierig, ausreichend gutes Fleisch zu bekommen. Die Hintergrundinformationen können nicht immer eindeutig verifiziert werden und die Auswahl ist im Allgemeinen auch recht beschränkt. Im vergangenen Jahr sieht man jedoch häufiger, dass auch Lebensmittelketten vereinzelt hochwertigeres Fleisch z.B. irisches Hereford, US-Beef oder sogar dry aged Beef anbieten. Durch die Beteiligung von Tengelmann Ventures an Otto Gourmet, findet man in einigen Kaisers Filialen in Berlin Fleisch des Onlinelieferanten.

Wochenmarkt: Auf dem Wochenmarkt einzukaufen ist nicht nur immer ein tolles Erlebnis, sondern man unterstützt auch gleichzeitig Bauern und Händler aus der Region. Ich kann mir sicher sein, dass die Ware frisch ist und der Händler persönlich dafür einsteht. Oft sind die Fleischereien auf den Wochenmärkten auch Neuland zertifiziert und neben gutem Fleisch kann ich gute Kartoffeln und frisches Gemüse gleich mitkaufen.

Discounter: Denkt bloß nicht daran! Hier sollte man die Maxime „Qualität statt Quantität“ wörtlich nehmen und ein paar Euro mehr ausgeben und lieber etwas seltener Fleisch essen.

Ich hoffe ihr konntet euch einen Überblick darüber verschaffen, wo ich gutes Fleisch kaufen kann. Ich persönlich kaufe auch bei unterschiedlichen Anbietern. Meist gehe ich zum Fleischer und besorge mir dort ein schönes Stück, manchmal bestelle ich aber auch ausgefallene Sachen beim Onlinelieferanten. Wie das hier zum Beispiel: Wagyu vorher und nachher 😉

Wo kauft ihr euer Fleisch und was sind eure Erfahrungen mit den genannten Bezugsquellen?

Bis zum nächsten Mal, wenn ich euch meine Utensilien vorstelle, die ich nutze, um das perfekte Steak zuzubereiten.

Euer André

Advertisements

4 Gedanken zu „Das perfekte Steak Teil 2

  1. Pingback: Das perfekte Steak Teil 3 | Willkommen beim Blog von mealstream

  2. Pingback: Das perfekte Steak Teil 4 — Das große Finale | Willkommen beim Blog von mealstream

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s